Lubricants made in Germany - since 1884
Mineralölwerk GmbH
Kategorie-Auto Kategorie-Transporter Kategorie-LKW Kategorie-Landwirtschaft Kategorie-Baumaschinen
Bitte Daten eingeben
Finke Oilfinder
Oilfinder

Zweites Überwachungsaudit erfolgreich abgeschlossen

Zweites Überwachungsaudit erfolgreich abgeschlossen

Seit der Einführung der ISO-Zertifizierung 2009 zunächst bei Finke wurde das jährliche Überwachungsaudit durch die Dekra vorgenommen. Wieder konnte die Unternehmensgruppe Hoyer die Überprüfung ohne Abweichungen erfolgreich absolvieren.
Drei Tage waren Gerald Lutz als Vertreter der Geschäftsführung sowie Christian Twiefel als Qualitätsmanagement-Beauftragter und Anna-Lena Hoops als Verantwortliche für das Energie-Management mit den Auditoren im Unternehmen unterwegs.
Das Energie-Audit nach DIN EN ISO 50001:2011 dient der Steigerung der Energie-Effizienz eines Betriebes. Zu Beginn des Prozesses wurde erfasst, welche Energieträger im Unternehmen eingesetzt werden und wie die einzelnen Verbrauchskennzahlen sind. Dazu wurden sämtliche Verbraucher aufgelistet und Energiefresser identifiziert. Wo das möglich und sinnvoll war und ist, werden effizientere Techniken eingesetzt. Im Bereich Strom betrifft das für die Unternehmensgruppe im Wesentlichen Pumpen, Beleuchtung und Kompressoren. Den überwiegenden Energieverbrauch verzeichnet aber der Fuhrpark im Bereich Diesel. Dieser macht über 80 Prozent des Gesamtenergieverbrauchs aus. Um dort die Effektivität zu steigern, wird der Fokus auf Fleetboard-Auswertung, Fahrerassistenz-Technologie, Reifendruck-Kontrolle und die allgemeine Modernisierung des Fuhrparks gelegt. Begutachtet wurden gemeinsam mit Auditor Dr. Heiner Hollekamp von der Dekra die Standorte Visselhövede, Magdeburg, Wittingen und Braunschweig.
Im Bereich des Qualitätsmanagements wird das Audit nach DIN EN ISO 9001:2015 durchgeführt. Dabei wird geprüft, ob Prozesse und Abläufe rückverfolgbar sind, Vorgänge gut dokumentiert und dadurch transparent ablaufen. Dabei ist das Ziel, Abläufe stetig zu verbessern. Wichtige Aspekte sind zudem die regelmäßige Durchführung von Schulungen, eine nachvollziehbare Ressourcenplanung und eine möglichst umfassende interne Kommunikation. Das Qualitätsmanagement nach ISO 9001:2015 wird inzwischen von vielen Kunden und Auftraggebern als unabdingbar vorausgesetzt. Wer diese Zertifizierung nicht vorweisen kann, ist oftmals schon aus dem Wettbewerb ausgeschlossen. Auch dieses Audit konnte mit Dr. Bernd Wittig von der Dekra an den Standorten Magdeburg, Neustadt-Glewe, Visselhövede ohne Abweichungen absolviert werden. 
Im nächsten Jahr wird wieder die aufwendige Rezertifizierung fällig, die an mehreren Tagen mit jeweils zwei Auditoren erfolgt.